Euroclub Dénia

Gemeinsam Schönes erleben!

Programm Clubabende

Nach Ende der Winterzeit jetzt wieder Beginn der Clubabende um 20:00 Uhr!

04.06.2024 – 20 Uhr

Vorstellung der neuen Homepage

von Kerstin Kleine-Rahn

11.06.2024 – Beginn 20 Uhr; Einlass 19.30 Uhr

Sommerfest

Steakhouse El Gaucho

Für die musikalische Unterhaltung sorgen die 3 MusicTeers unter der Leitung von Torsten Herholt.

10.09.2024 – 20 Uhr

Erster Clubabend nach der Sommerpause

Änderungen vorbehalten!

Zu den Veranstaltungen sind die Mitgliedsausweise mitzubringen.
Gäste sind herzlich willkommen. Kostenbeitrag an den Clubabenden 5 € pro Person.
Wenn nicht anders publiziert, finden die Clubabende jeweils dienstags im Clublokal statt: Restaurant ISA, Las Marinas Km 8,8 in Els Poblets.

Laden Sie sich das Programm hier herunter.

Berichte 2024

Clubabende Juni 2024

04.06.2024 – Präsentation der neuen Homepage des Euroclubs Dénia

Vortrag der neuen Webmasterin Kerstin Kleine-Rahn am 4. Juni 2024

Etwa 60 Mitglieder waren gekommen und wurden  kurz nach 20 Uhr vom Präsidenten Aloys Kolbeck begrüßt. Es folgten zunächst allgemeine Bekanntgaben:

Am Dienstag, den 11. Juni 2024 findet das Sommerfest im Restaurant El Gaucho in Jàvea statt. Beginn ist 20 Uhr, Einlass ab 19:30 Uhr. Die erworbenen Eintrittskarten werden am Eingang abgegeben und ersetzt durch verschieden farbige Karten, aus denen das Menü für die Kellner ersichtlich ist. Platzreservierungen wird es, wie auch letztes Jahr,  keine geben. Im Preis inkludiert ist pro Person eine halbe Flasche Wein. Zusätzliche Getränke müssen bei Erhalt bezahlt werden, um zu vermeiden, dass der Club wie im vergangenen Jahr Getränkekosten  übernehmen muss. Für die Musik sorgt die Gruppe 3 Musikteers mit Daniel und Pedro, wie auch beim letzten Sommerfest.

Die Gymnastikgruppe wird ihre Sommerpause eine Woche später als geplant beginnen. Das heißt am 13. Juni 2024 treffen sich die Teilnehmer das letzte Mal vor der Sommerpause.

Während der Sommerpause sind wieder Treffen im Teneré geplant und zwar am 9.7., 23.7., 6.8. und 20.8. Beginn ist jeweils 19 Uhr.
Anmeldungen können bei Aloys Kolbeck via WhatsApp erfolgen.

Nun begrüßte der Präsident die neue Webdesignerin des Euroclubs Dénia, Kerstin Kleine-Rahn. Sie stellte sich kurz selbst vor und begann im Anschluss die neue Homepage zu erläutern. Vieles hat sich gegenüber der alten Homepage verbessert, zum einen ist sie deutlich moderner, zum andern wesentlich bedienerfreundlicher geworden.
Auf der Hauptseite wird der Leser begrüßt und der Euroclub vorgestellt. Von hier aus erreicht man Aktuelles, was Programm Clubabende, Reiseangebote und Fundgrube beinhaltet. 
Weiter unten wird der Vorstand, die Satzung und die Chronik, gefolgt vom Archiv, aufgeführt. Jeweils für nähere  Informationen anklickbar.

Unten auf Hauptseite erscheint unten das Wochenprogramm, unterteilt in die jeweiligen Tage, z.B. Montag-Radfahren , klickt man hier erneut  an, so erfährt man alles was mit dieser Aktivgruppe zusammenhängt. Name des Aktivgruppenleiters, seine Telefonnummer vom Mobiltelefon aus direkt anzuwählen.  Auch eine E-Mail ist von hieraus direkt an den Aktivgruppenleiter zu schreiben. Zum Treffpunkt wird man über einen Button zu google maps weitergeleitet.  
Anfahrt und Ziel der Radtour sind hier auch zu finden.

Rechts immer eingeblendet ist in Gelb die Ideenbox. Nach einem Klick kann man von hier aus direkt seine gute Idee per E-Mail an den Vorstand schicken.

Der Newsletter soll in Zukunft nicht mehr auf der Homepage erscheinen, sondern nur noch an Mitglieder per E-Mail verschickt werden. Er erscheint nicht wöchentlich, wie bisher sondern nur noch, wenn es tatsächlich Neuigkeiten gibt. Die Erstellung des Rundbriefes .übernimmt der Vizepräsident Joachim Grünert. Noch ist die neue Homepage nicht ganz fertig, sie soll jedoch in den nächsten Tagen auf die www.Euroclub-denia.de Domaine überspielt werden, dann kann sich jeder selber überzeugen.

Wir bedanken uns ganz herzlich bei Kerstin Kleine-Rahn. Sie hat sehr professionelle,  ganz hervorragende  Arbeit geleistet mit dieser neuen Homepage.  Es macht richtig Spaß, sie zu erkunden.

Im Anschluss wurde Michael Jüngel vorgestellt.
Er übernimmt die Leitung der Computergruppe, die immer mittwochs stattfindet. Am ersten Mittwoch wird speziell auf die Anfänger eingegangen.

Es war ein sehr informativer Abend, der um 21:15 Uhr endete.
Gisela Glaser

Gemeinsam Schönes erleben !

11.06.2024 - Sommerfest im Restaurant ¨El Gaucho¨

Einhundert Mitglieder und Gäste waren der Einladung gefolgt und hatten schon gegen 19:30 Uhr ihre Plätze eingenommen. 
Es war schon den ganzen Tag regnerisch gewesen, so dass die Tische im Innenraum und im Wintergarten gedeckt waren. Die Musiker der Gruppe „3 music teers“ mit dem Leiter und Musiker Torsten Herolt, hatten ihre Instrumente im Wintergarten aufgebaut. Dies hatte natürlich zur Folge, dass die Musik im Wintergarten laut war und im Hauptraum des Restaurants sehr gedämpft. 
Um 20 Uhr begrüßte der Präsident Aloys Kolbeck die Anwesenden und wünschte einen vergnügten Abend.

Zum Essen gab es für alle ein Menü. Den Hauptgang hatte man schon im Vorfeld gewählt.
Nach ¨pan et aioli¨ als Einstieg, gab es eine Kartoffelsuppe. Danach wurden drei Vorspeisen gereicht: Kroketten, Tintenfisch und Salat mit Käse. Als Zwischengang  gab es Zitronensorbet, was recht erfrischend war. 
Im Anschluss kam der jeweilige Hauptgang. Die Lammkeule war hervorragend mit einer gekonnt gewürzten Sauce, ebenso das Filetsteak zart und perfekt gebraten. Meine Tischnachbarin hatte sich für Fisch entschieden, und lobte diesen sehr. Die Beilagen waren Grillkartoffeln und Gemüse, eine gute Ergänzung zum Fisch oder Fleisch.

Den krönenden  Abschluss bildete das Dessert, eine Platte mit Panna Cotta, Eis und verschiedenen Kuchen.

Es war ein sehr gutes, ausgewogenes Menü, das sicher alle genossen haben.

Ein großes Lob muss auch an das El Gaucho Team geben. Es wurde perfekt und zügig serviert und alle Servicekräfte waren den ganzen Abend über sehr freundlich.

Während und nach dem Essen spielte das Musikertrio. Die Musik war angenehm und nicht zu laut, so dass man sich an den Tischen noch gut unterhalten konnte. Später durfte im Wintergarten sogar noch getanzt werden.

Das Sommerfest war ein perfekter Abend als Abschluss des ersten Halbjahres und alle freuen sich schon daran, wenn es am 10. September wieder losgeht mit den Clubtreffen.

Gemeinsam Schönes erleben.

Gisela Glaser

 

Clubabende Mai 2024

28.5.2024 – Vortrag der Honorarkonsulin

Etwa 60 Mitglieder waren zum Vortrag der Honorarkonsulin Frau Dorothea von Drahosch-Sannemann gekommen und der Präsident Aloys Kolbeck begrüßte alle wenige Minuten nach 20 Uhr. Da alle Aktivgruppen demnächst in der Sommerpause sein werden, war die Vorrede kurz:

Am 11.6.2024 findet das Sommerfest im Restaurant El Gaucho statt, Beginn 20 Uhr, Einlass ab 19:30 Uhr, Karten am Clubabend im ISA oder bei den Aktivgruppenleitern erhältlich.

Dann wurde auf die neu angebotene Tagesreise nach Villena hingewiesen, die am 27. September stattfinden wird. Der Anmeldeschluss ist bereits der 10.9.2024

Um 20:15 Uhr begrüßte der Präsident die Honorarkonsulin der Bundesrepublik Deutschland in Alicante, Rechtsanwältin Dorothea von Drahosch-Sannemann, die im Lauf des Abends die Aufgaben der deutschen Vertretung in Spanien erläuterte. Frau von Drahosch betreut Alicante, Albacete und Murcia. Honorarkonsuln, so erklärte Frau von Drahosch im späteren Verlauf des Vortrags, vertreten die wirtschaftlichen und kulturellen Interessen des Staates, von dem sie ernannt worden sind. Im Gegensatz zum Berufskonsul üben sie ihre Tätigkeit ehrenamtlich aus und finanzieren ihren Lebensunterhalt z.B. als Unternehmer oder Rechtsanwalt.

Zuerst wurden von Frau Drahosch die Grundprinzipien der deutschen Staatsbürgerschaft, für die es Regelungen im Grundgesetz gibt, erklärt. Als Grundprinzipien der Staatsangehörigkeit gilt das Abstammungsprinzip oder das Geburtsortsprinzip. Beim Abstammungsprinzip ist es wichtig, den Generationenschnitt zu beachten. Das heißt, Kinder der zweiten Generation aus einer z.B. spanisch deutschen Ehe erhalten nicht automatisch die deutsche Staatsbürgerschaft, sondern diese muss innerhalb eines Jahres nach Geburt des Kindes beantragt werden. So wird eine unbegrenzte Weitergabe des Herkunftslandes vermieden.

Dann wurden die weiteren Zuständigkeiten des Generalkonsulates erläutert: z.B. Pass- und Personalausweisangelegenheiten, Familienangelegenheiten, Beglaubigungen und Urkunden, Führerschein und KFZ, Erbschaftsfragen und Rente. Wobei das Konsulat keine Rentenberatung durchführen kann. In diesem Fall kann man sich an: Deutsche Rentenversicherung Bund, Abteilung International Aufgaben und Beratungsdienst in Berlin wenden u.a. auch unter: internationale-beratung@drv-bund.de oder unter der Telefonnummer +49 30 86568144.

Nach etwa einer Stunde endete der informative Vortrag von Frau von Drahosch. Zwischendurch durften Fragen gestellt werden, die sie ausführlich beantwortete. Einen sehr guten Abschluss bildete das Wort von Ilse Kübler von „Wir für Sie“, die die äußerst gute Zusammenarbeit mit dem Generalkonsulat lobte und sich für die immer prompte Hilfeleistung bedankte.

Es war ein gelungener Abend voller nützlicher Informationen unter dem Motto

Gemeinsam Schönes erleben!

Gisela Glaser

21.5.2024 – Bingo & Quizabend

Knappe 50 Mitglieder waren zum Quizabend gekommen und der Präsident Aloys Kolbeck begrüßte alle um 20:07 Uhr. Er stellte bei dieser Gelegenheit Kerstin Kleine-Rahn vor, die neue Webmasterin des Euroclub Dénia. Sie arbeitet gerade an der neuen Homepage, die sie am 4. Juni am Clubabend vorstellen wird.

Dann stellte die Reiseleiterin Anja Ohrem die neue Reise nach Villena vor, die am 27. September stattfinden wird, der Anmeldeschluss zu dieser Reise ist bereits am 10.9.2024.

Gegen 20:15 begrüßte dann Beat Auer die Gäste, er und Trudi Eder führten durch den Quizabend. Dabei half ihnen Ruth Egli, die Schriftführerin des Euroclub Dénia. Ruth Egli und Trudi Eder hatten die Quizfragen ausgewählt, angelehnt an die Ratesendung „Wer wird Millionär“ und 25 Fragen zusammengestellt aus Sport, Naturwissenschaften, Geschichte und Kultur. Es wurden Zettel mit den Fragen verteilt, die Antworten konnten unter den Buchstaben A – D ausgewählt und entsprechend angekreuzt werden. Sie wurden dann später ausgewertet.

Nach einer kleinen Pause folgte „Bingo“. Dazu wurde eine Bingotrommel mit Zahlenkugeln verwendet. Jeder erhielt zwei Bingokarten. Gespielt wurde die erste Linie, dann die zweite Linie. Hierfür gab es Preise, zum Schluss die ganze Karte. Wer dann Bingo rufen konnte, hatte den Hauptpreis gewonnen. Allen hatte es gut gefallen, deshalb folgte eine zweite Runde.

Nachdem Bingospiel und Verteilung der Preise (Sekt und Wein) auch an die Zweit- und Drittplatzierten wurde der Quizsieger Rolf Plieniger verkündet, der Hauptpreis war eine Flasche Limoncello und dunkle Schokolade in einem Geschenkpaket.

Alle Preise wurden von der Schriftführerin und vom Kassenwart Ruth Egli und Beat Auer gespendet. An dieser Stelle ein ganz herzliches Dankeschön!

Der Spieleabend fand allgemeine Begeisterung und wird hoffentlich im nächsten Jahr wieder stattfinden.

Gemeinsam Schönes erleben!

Gisela Glaser

14.5.2024 – Ganzheitliche Schmerzbehandlung ohne Nebenwirkungen

Um 20 Uhr begrüßte der Präsident Aloys Kolbeck die zahlreich erschienen Mitglieder und gab zunächst einen Ausblick auf das kommende Programm, dann sagte die Wanderführerin Esther Holliger ein paar Worte zur Wanderung am 15.5.2024

Nun stellte der Präsident Herrn Dr. Michael Balcke von der Scandinavian International Clinic in Dénia vor. Dr. Michael Balcke ist Facharzt für Neuraltherapie und Allgemeinmedizin. Dr. Balcke wuchs in Greifswald auf. Er sammelte Erfahrungen in Südafrika, Australien und England. In den Jahren 2004 und 2005 machte er eine Studienreise durch Mittel- und Südamerika und praktizierte mit Weiterbildung in Neuraltherapie. Seit 2009 ist er Facharzt für Neuraltherapie.

In seinem Vortrag schildert Dr. Balcke, dass die Neuraltherapie eine schmerzarme Therapieform ist, die durch lokale Betäubung mit Procain Schmerzen lindern, aber auch körpereigene Selbstheilungskräfte aktivieren kann. Sie stellt ein Bindeglied zwischen naturheilkundlicher und klassischer Schulmedizin dar. Durch seine entzündungshemmende Wirkung ist Procain einsetzbar bei akuten und chronischen Schmerzen, Entzündungen, Blutzirkulationsstörungen und vegetativen Dysfunktionen. Es wird angewendet als lokale Therapie, Segmenttherapie oder Störfeldtherapie, allerdings nicht bei Erbkrankheiten, psychischen Erkrankungen, Spritzenangst oder Allergie gegen Procain. Nebenwirkungen gibt es bei Procain nach Aussage von Dr. Balcke nicht, da im menschlichen Körper ein Esther vorhanden ist, das Procain direkt umwandelt, sodass es über die Nieren ausgeschieden werden kann und nicht über die Leber entgiftet werden muss.

In Deutschland wird eine Therapie mit Procain von den Krankenkassen in der Regel nicht übernommen, in der Schweiz dagegen schon, da die Anzahl der Krankheitstage pro Jahr niederer ist und sich die Kosten somit rechnen.

Der Vortrag dauerte eine knappe Stunde, er war gut gehalten und sehr informativ. Im Anschluss daran durften Herrn Dr. Balcke noch Fragen gestellt werden, dann verabschiedete Aloys Kolbeck die Mitglieder und Gäste.

Auch dieser Abend stand unter dem Motto:

Gemeinsam Schönes erleben.

Gisela Glaser

Clubabende April 2024

30.4.2024 – Tanz in den Mai

In diesem Jahr fiel der Dienstag auf den letzten Tag des April 2024 und so stand allen ein „echter“ Tanz in den Mai bevor. Zahlreich waren die Mitglieder erschienen und pünktlich um 20 Uhr begrüßte der Präsident Aloys Kolbeck alle Anwesenden. Dabei begann er mit einem kurzen Rückblick auf den sehr gelungenen Frühlingsbrunch vom vergangenen Dienstag und einer Kurzvorschau auf die kommenden Clubabende.

Bevor man in den Tanzabend startete, gratulierte Aloys Kolbek dem Clubmitglied Margit Unterstell zu ihrem Geburtstag, der exakt auf den heutigen Tag fiel und überreichte ihr eine kleine Aufmerksamkeit zu ihrem Ehrentag.

Nun wurde das Moonshine Duo bestehend aus Vic und Chloe begrüßt und der Tanz in den Mai konnte beginnen. Schnell füllte sich die Tanzfläche. Das Moonshine Duo spielte allen bekannte Melodien, wie zum Beispiel „Ring of Fire“, „Dear Mrs. Robinson“, „I am a Believer“ usw.

Zwei Stunden, dazwischen eine kleine Pause, konnte das Tanzbein geschwungen werden. Die Stimmung auf der Tanzfläche war ausgelassen, aber auch an den Tischen war man fröhlich.

Es war ein rundherum gelungener Abend des Euroclubs, der hoffentlich im nächsten Jahr wieder zu einem ebenso gelungenen Tanz in den Mai einladen wird.

Gemeinsam Schönes erleben.

Gisela Glaser

23.4.2024 – Frühlingsbrunch

Wie schon im vergangenen Jahr fand der Frühlingbrunch in diesem Jahr auf dem Picknickplatz in Els Poblets statt. Am frühen Morgen wurde noch beratschlagt, ob es nicht zu kalt sei. Doch dann, als die Gäste zwischen 11 und 12 Uhr eintrudelten, war der Himmel strahlend blau, die Sonne schien, es war sogar windstill, sodass vom Wetter her einem guten Gelingen nichts mehr im Weg stand.

Pünktlich um 12 Uhr begrüßte der Präsident Aloys Kolbeck die 115 Gäste und eröffnete das Büfett. Martina und Armin Fliegauf hatten mit ihrer ehrenamtlichen Helfergruppe ein überaus reichhaltiges und sehr wohlschmeckendes Büfett zusammengestellt und auch sehr schön angerichtet. Es wurde von allen Teilnehmern gelobt.

Ein herzliches Dankeschön gilt dem Chalet Suizo, das in diesem Jahr den wohlschmeckenden Braten gestiftet hat!

Gegen 14 Uhr kamen die zahlreich gespendeten Kuchen aufs Büfett, die einen gelungenen Abschluss dieses Picknicks bildeten, auch hier bekundeten alle Teilnehmer, dass es einfach großartig sei.

Ein herzliches Dankeschön an alle Helfer!
Es war ein gelungener Start in den Frühling getreu dem Motto:

Gemeinsam Schönes erleben.

Gisela Glaser

9.4.2024 – Singet wem Gesang gegeben
Mitmachvortrag von Pedro de Castro

Um 20:03 Uhr eröffnete der Präsident den Clubabend. Er sprach zunächst über den am 23. April stattfindenden Frühlingsbrunch. Und gab bekannt, dass er die Parkplatzregelung mit der Lokalpolizei besprechen wird, Einlass auf das Gelände wird ab 11 Uhr sein, Beginn um 12 Uhr. Kuchenspenden sind ausreichend vorhanden.

Er erläutert weiter, dass in Els Poblets eine Vereinsmesse stattfinden wird, der Euro Club Dénia soll auch eingeladen werden, was in einzelnen hier ansteht, wird noch bekannt gegeben. Daraufhin folgt Anja Ohrem, Aktivgruppenleiterin Reisen, mit der Bekanntgabe, dass alle geplanten Reisen ausgebucht sind, eventuell wird noch eine weitere Reise im Herbst geplant.

Nun begrüßt Aloys Kolbek den Opernsänger Pedro Carlos de Castro. Etwa 50 Clubmitglieder waren gekommen, um sich überzeugen zu lassen, dass tatsächlich jeder Mensch singen kann. Pedro de Castro ist in Buenos Aires/Argentinien geboren, hat ein Studium in Musikwissenschaften und Operngesang an der Musikhochschule in Köln absolviert und hatte über 750 Auftritte auf diversen Bühnen.

Pedro beschreibt den Zuhörern die technischen Voraussetzungen einer Singstimme und erläutert, dass das Gefühl, nicht singen zu können, weit verbreitet ist, da als Ergebnis kein Erzeugnis vorzuweisen ist. Er erklärt, dass die wichtigste Voraussetzung für das Singen die Luft ist. Sie ist „das Taxi“ vom Mund zu den Ohren. Die Resonanz entsteht nicht von selbst, sondern muss im Nasen- und Kopfraum hergestellt werden. Er macht den Unterschied zwischen Männer- und Frauenstimmen klar. Beim lauten Sprechen sind Frauen klar im Nachteil, weil ihre Stimmlage im Vergleich zur männlichen höher ist. Beim Singen ist das ein Vorteil, denn da sind sie lauter und für Männer ein Albtraum, amüsiert sich Pedro de Castro.

Im weiteren Verlauf des Abends fordert de Castro zum Singen auf, Männer und Frauen üben das Frühlingslied „Der Mai ist gekommen“, zunächst getrennt, dann gemeinsam. Von Mal zu Mal und mit Umsetzung der Verbesserungen von Pedro wird es besser.

Im Anschluss daran wird „Freude schöner Götterfunke“ geübt, dann versucht man sich an der Deutschen Nationalhymne. Diese klingt beim ersten Versuch viel zu ernst. Aber mithilfe von Pedro de Castro gelingt es, etwas mehr Fröhlichkeit in den Gesang einfließen zu lassen, die meisten singen ausgelassen mit.

Nach Ablaufe einer guten Stunde bedankt sich der Präsident bei Pedro de Castro, aber noch ist der Abend nicht ganz zu Ende. Aloys Kolbek hat ein kleine „Zugabe“ für unsere Schweizer Clubmitglieder, nämlich das Singen ihrer Schweizer Nationalhymne, diesmal ohne Begleitung. Sie kommen der Aufforderung auch nach, geben danach aber zum Ausdruck, dass die frühere Nationalhymne, die bis 1981 gesungen wurde, weitaus schöner war.

Um 20:57 Uhr verabschiedet der Präsident die Mitglieder, ein paar bleiben sitzen und unterhalten sich über den anregenden Vortrag, andere fahren vielleicht ein Lied summend nach Hause.

Es war wieder ein gelungener Abend unter dem Motto des Vereins

Gemeinsam Schönes erleben.

Gisela Glaser

Clubabende März 2024

26.3.2024 – „Wir für Sie“ Ilse Kübler und Jürgen Bayer

Etwa 80 Mitglieder waren der Einladung des Clubs gefolgt, den ehrenamtlichen Sozialverein im Großraum Dénia näher kennenzulernen und waren gespannt zu hören, wie die bestmögliche Vorsorge aussehen soll.

Gegen 19 Uhr begrüßte Aloys Kolbeck die Anwesenden und gab einen Ausblick auf das Programm in den kommenden Wochen, insbesondere auf den Frühlingsbrunch am 23. April. Dann berichtete die Reiseleiterin Anja Ohrem vom Stand der Dinge in Sachen Reisen, im Anschluss kam Esther Holliger Leiterin der Wandergruppe kurz zu Wort.

Nun war es soweit, dass der Vorstand von „Wir für Sie“, Ilse Kübler und Jürgen Bayer, sich und seine Arbeit vorstellen konnte: wenn niemand mehr eine helfende Hand reichen kann und alles verloren scheint: „Wir für Sie“ findet einen Weg, um die soziale Not unter deutschsprachigen in einem spanischsprachigen Umfeld zu lindern. Ehrenamtliche Helfer besuchen Alte und Kranke zu Hause, in Pflegeeinrichtungen oder im Krankenhaus, versorgen Pflegebedürftige z.B. mit Rollstühlen, vermitteln einen Notrufknopf und begleiten Sterbende, helfen bei administrativen Dingen.

Damit es gar nicht so weit kommt, dass jemand mit nichts auf der Straße steht, ist es unerlässlich, entsprechende Vorsorge zu treffen, auch hier berät „Wir für Sie“ routiniert. Ilse Kübler rät auf humorvolle Weise und dringend mit Beispielen aus ihrem Alltag zu einer Patientenverfügung, die im Krankenhaus kostenfrei gemacht werden kann, ebenso wie zu einer Spezialvollmacht, Vorsorgevollmacht, Bankvollmacht oder Generalvollmacht, letztere geht in Spanien jedoch nicht über den Tod hinaus. Und natürlich zu einem Testament. Alle Vollmachten müssen auf Deutsch und spanisch sein.

Niemals darf der Personalausweis abgelaufen sein, ebenso wenig wie der Führerschein. Dann verweist Ilse auf den Notfallknopf der Firma PANION, M‑Guard Pro. Er kann bei „Wir für Sie“ für 230 Euro erworben und auch eingerichtet werden. Monatlich fällt eine Gebühr in Höhe von 8 Euro an. Die Notfallkarte mit den Kontaktdaten von „Wir für Sie“darf in keinem Geldbeutel fehlen. Als hilfreich hat sich erwiesen, wenn jemand im nächsten Umfeld einen aktuellen Haustürschlüssel hat, sodass Hilfe im Notfall ins Haus gelangen kann.

Sollte der Aufenthalt im eigenen Haus nicht mehr möglich sein, ist es sehr ratsam, sich rechtzeitig über eine Alternative z.B. im Betreuten Wohnen oder notfalls in einem Pflegeheim zu informieren oder sich auch schon mal anzumelden, da die Nachfrage stetig steigt.

Der Vortrag, abwechselnd von Ilse Kübler und Jürgen Bayer gehalten, dauerte etwa 1,5 Stunden, keine Minute war es langweilig. Die genannten Beispiele waren oftmals recht lustig. Am Anschluss durften Fragen gestellt werden, um 20:30 Uhr bedankte sich Aloys Kolbeck dann bei den Referenten und die Zuhörer machten sich sicherlich mit guten Vorsätzen auf den Heimweg.

Gemeinsam Schönes erleben.

Gisela Glase

12.3.2024 – Tanzabend mit Ariel Tellez

Pünktlich um 19 Uhr begrüßte der Präsident Aloys Kolbeck die etwa 80 Anwesenden, wünschte allen einen schönen Abend und stellte dabei den Entertainer Ariel Tellez vor, der mit Musik durch den Abend führte. Ariel Tellez ist einigen Mitgliedern bereits bekannt durch seine Auftritte im Hotel Playa und auf verschiedenen Fiesta Bühnen.

Dem Entertainer gelang es mühelos und voller Temperament die Gäste auf die Tanzfläche zu bringen. Er sang ältere Melodien wie „I just call to say I love you“ oder „Rivers of Babylon“, aber es gab auch aktuellere Stücke. Die Tanzfläche war bald gut gefüllt und die Stimmung ausgelassen. Wer keinen Tanzpartner hatte, tanzte kurzerhand allein. Auch der Entertainer war mit auf der Tanzfläche und die anderen folgten begeistert z.B. seinen Salsa-Schritten.

Der Abend war viel zu schnell vorbei, so fanden bestimmt viele der Anwesenden und um21:30 Uhr bedankte sich der Präsident Aloys Kolbeck bei Ariel Tellez und verabschiedete sich von ihm. Vom begeisterten Publikum kam der Zwischenruf: „Der muss wiederkommen!“

Es war also ein gelungener Abend und gegen 22 Uhr löste sich die Gesellschaft so langsam auf…

Gemeinsam Schönes erleben.

Gisela Glaser

Clubabende Februar 2024

27.2.2024 – Vortrag Nationalpolizei Dénia

Es geht um Sicherheits- und Selbstschutzmaßnahmen vor Diebstählen, verschiedenen Betrugsmaschen und Einbrüchen.

Mehr als 50 Mitglieder und Gäste kamen am Dienstagabend und waren gespannt auf die im Programm angekündigten Sicherheits- und Selbstschutzmaßnahmen vor verschiedenen Betrugsmaschen. Pünktlich um 19 Uhr stellt der Präsident Aloys Kolbek die Polizistin Caterina de Francisco von der Policia National vor. Caterina ist Spanierin, sodass Roberto zur Übersetzung des Vortrags gekommen war, ebenso wie seine Frau Norma, die später übernahm und der uns alle bekannte Pedro de Castro, der im letzten Jahr den Vortrag von „Singen kann jeder“ im Euroclub Dénia gehalten hat.

Caterina gliedert den Vortrag in folgende Sparten: Internetdelikte, Diebstahl, Einbrüche, Raubüberfälle z.B. auf Autobahnen und beginnt mit der Warnung vor Internetvergehen.

Ziel der Täter ist immer an Geld zu kommen, oft verschicken sie eine WhatsApp, in der ein Code verlangt wird. Es wird dringend empfohlen, diesen Code keinesfalls einzugeben, sondern die Nummer zu blockieren und die Nachricht zu löschen. Ebenso wird über eine WhatsApp-Nachricht versucht, zu erpressen, indem der Absender mitteilt, der Angerufene wurde in einem Porno Shop gesehen und soll nun einen bestimmten Geldbetrag bezahlen, damit die Familie es nicht erfährt. Bezahlt man, wird die Erpressung immer weitergehen.

Dann warnt sie vor dem Enkeltrick, den alle kennen und es dennoch immer wieder Opfer gibt. Grundsätzlich rät die Polizistin dazu, denjenigen, der einen um Geld bittet, unter seiner bekannten Mobilnummer zurückzurufen, um festzustellen, ob er sich tatsächlich in einer Notlage befindet, was meistens nicht der Fall ist. Sie warnt auch davor, egal in welcher Situation persönliche Daten gleich welcher Art weiterzugeben.

Nachfolgend wird erklärt, wie man sein Haus gegen Einbrüche absichern kann. Neben gewissenhaftem Abschließen hat auch Beleuchtung eine abschreckende Wirkung. Ein Haus sollte niemals einen unbewohnten Eindruck machen. Wenn jemanden in der Nachbarschaft unbekannte Gestalten auffallen, sollte man nicht zögern, die Polizei zu verständigen. Die Telefonnummer 091 ist die der Nationalpolizei für Zuständigkeiten in größeren Orten und die 062 für die Guardia Civil für Zuständigkeiten in ländlichen Bezirken.

Dann wird über die uns allen bekannten Überfälle auf Autobahnen, Rastplätzen, seit neuestem auch Parkplätzen von Supermärkten gesprochen. Hier wird jeweils eine Panne oder ein Schaden am eigenen Auto vorgetäuscht, es soll angehalten werden, damit das Auto ausgeraubt werden kann. Der Rat der Polizistin ist in diesem Fall, das Handy herauszuholen und die Täter zu filmen, keinesfalls anzuhalten oder auszusteigen, sondern das Fahrzeug zu verriegeln und eventuell die Polizei zu rufen. Die Polizei erreicht man in ganz Spanien unter 112, die Nationalpolizei unter 091 und die Guardia Civil unter 062. Unbedingt beachten, dass man keinem Unbekannten, auch nicht in Uniform vertraut. Die spanische Polizei kann sich mit einer Plakette mit Nummer ausweisen, diese sollte man verlangen und darauf achten, dass tatsächlich die Nummer vorhanden ist.

Ausführlich informiert die Polizistin dann über die AlertCops App. Dies ist eine Sicherheitsapp des spanischen Innenministeriums und bietet den direkten Draht zur Polizei und zur Guardia Civil. Egal ob man selbst in Gefahr gerät oder als Zeuge fungieren will. User können im Hauptmenü direkt den Button auswählen wie z.B. sexuelle Übergriffe, Rassismus, Mobbing etc. Über eine SOS Taste kann der Nutzer eine Gefahrensituation für sich persönlich melden. Etliche unserer Mitglieder hatten die App schon installiert, andere erledigten es während des Vortrags und konnten so zu deren Nutzung auch gleich nach dem Ende des Vortrags Fragen stellen. Ebenso wurden abschließend Fragen zu allen Themen von der Referentin beantwortet.

Dann machen sich die Zuhörer neu gewappnet gegen diese Arten von Delikten auf ihren Heimweg.

Es war ein wunderschöner Abend unter dem Vereinsmotto: 

Gemeinsam Schönes erleben.

Gisela Glaser

13.2.2024 – Fasching

Einige Helfer hatten den Saal bereits am Dienstagmorgen mit Girlanden, Masken geschmückt und die Tische mit Girlanden und Hüten dekoriert. Die Narrenschar trudelte langsam ein und der Präsident Aloys Kolbek verkleidet als Handwerker eröffnete die närrische Veranstaltung und begrüßte Närrinnen und Narren sowie den allen bekannten Alleinunterhalter Charly, der den gesamten Abend mit Tanzmusik durch den Abend führte und so für ausgelassene Stimmung sorgte.

Gleich nach der Begrüßung begann Charly altbekannte Karnevalsmusik zu spielen und alsbald füllte sich die Tanzfläche und auch die Stimmung bei den Nichttänzern stieg und die Gesellschaft begann zu schunkeln. In der ersten Tanzpause hielt Joachim Grünert eine Büttenrede, in der es um das Thema „Bekanntmachung“ ging, die für Beifall sorgte. Dann konnte Charly wieder in die Tasten hauen, die Tanzfläche füllte sich wieder schnell und man sah eine ausgelassene, fröhliche Gesellschaft.

Gegen 21 Uhr ging das Kostüm-Komitee bestehend aus Beat Egli und Gisela Glaser zur Prämierung der drei besten Kostüme über. Man einigte sich auf Muriel Blaesi, die nicht wiederzuerkennen war und sich als Clown kostümiert hatte, und auf Barbara Schellenberger verkleidet als Hexe, bei der sogar die Katze auf der Schulter und der Besen nicht fehlte, sowie Ina Arzt ebenfalls im Kostüm einer Hexe. Beat gratulierte ihnen und überreichte unter dem Applaus des Publikums jedem eine Flasche Wein.

Es folgte eine weitere ausgelassene Tanzrunde bis Anita eine Büttenrede hielt, in der sie die „Ampel“ amüsant „auf den Arm nahm“. Die nächste Tanzpause nutzte Barbara Schellenberger für einen kleinen Vortrag, wie sie zum Entschluss kam, sich als letztendlich dann preisgekrönte Hexe zu kostümieren. Danach durfte, bis sich alle Narren und Närrinnen auf den Heimweg machten, nochmals getanzt werden.

Es war ein wunderschöner Abend unter dem Vereinsmotto: 

Gemeinsam Schönes erleben.

Gisela Glaser

6.2.2024 – Generalversammlung des Euroclub Dénia

Am 6. Februar 2024 begrüßte der amtierende Präsident, Aloys Kolbeck, 153 von 431 stimmberechtigten Mitgliedern im Clubrestaurant ISA und eröffnete die beschlußfähige Generalversammlung 2024 um 19:17 Uhr. Es folgte eine Minute stillen Gedenkens an die im Jahr 2023 verstorbenen Mitglieder.

Nun berichteten der Vorstand und die Leiter:innen der Aktivgruppen über die Aktivitäten im vergangenen Clubjahr. Der Clubbetrieb 2023 wurde planmäßig aufgenommen und es fanden 20 Veranstaltungen in der ISA statt plus dem Frühlingsbrunch, erstmals auf dem Grillplatz in Els Poblets und dem Sommerfest im El Gaucho in Jávea. Während der Sommerpause wurden vier Treffen zum gemeinsamen Abendessen im Teneré organisiert.

In der zweiten Jahreshälfte folgten 14 Veranstaltungen, einschließlich des Oktoberfestes und dem Weihnachtsmarkt. Ein weiterer Höhepunkt war die zweiwöchige Partnerschaft mit der Münchener Fachoberschule für Gestaltung. 40 Schüler reisten mit ihren Lehrern an und 20 Clubmitglieder nahmen an gemeinsamen Workshops in den Sparten Malerei, Gestaltung, Fotografie und Theater teil.

Seiner sozialen Verantwortung wurde der Euroclub im Jahr 2023 ebenfalls gerecht und unterstützte die Straßensammlungen von Cruz Roja. Hierfür erhielt er im Dezember eine besondere Auszeichnung, nämlich das „Diploma de Reconocimiento“. Zusätzlich erging eine Geldspende an die Organisation „Extiende tu manos“, bekannt als „Tafel“. Diese wurde von dem Präsidenten Aloys Kolbeck und dem Kassenwart Beat Auer übergeben. Weiterhin nahm der Euroclub im vergangenen Jahr an Sitzungen des Ausländerbeirates von Dénia teil und ist in entsprechenden Gremien der Ämter Touristik und Soziales vertreten.

Im Anschluss an den Vortrag des Präsidenten berichteten die Leiter:innen der Aktivgruppen über die in 2024 stattgefundenen Aktivitäten. Ruth Egli begleitete vier Tagesreisen sowie eine Reise nach Portugal, die allen Teilnehmern noch in bester Erinnerung sind. Rüdiger Jung als Leiter der Computergruppe hat sein Domizil in Dénia aufgegeben und ist nach Dänemark gezogen. Er hat die Computergruppe über viele Jahre geleitet; erst wöchentlich, später 14-tägig. Auf dem Programm standen Bedienungshinweise für PCs, Smartphones und Tablets. Vielen Mitgliedern hat er bei der Installation neuer Betriebssysteme geholfen. Nachdem Traudel ausgeschieden ist, hat er die Betreuung der Homepage zusätzlich übernommen. Die Computergruppe findet weiterhin an jedem zweiten Mittwoch statt. Ein Nachfolger für die Leitung und jemand für die Pflege der Homepage werden dringend gesucht.

Für die körperliche Fitness sorgten neben Armin Fliegauf, der die Radgruppe leitet und von seinem Programm 2023 berichtet hat, die Wanderungen, die mittwochs von Esther Holliger durchgeführt werden. Ebenso die Gymnastikgruppe; hier berichtete Muriel Blaesi, daß eine rege Teilnahme stattfindet und sie sich die Durchführung mit Monika Knippen und Wolfgang von der Heidt teilt. 

Den Vorträgen der verschiedenen Aktivgruppen folgte der Bericht des Kassenwarts Beat Auer. Er konnte für 2023 eine ausgeglichene Bilanz vorlegen, ebenso wie einen soliden Haushaltsplan für das Jahr 2024. Nach Verlesen des Berichts des Kassenprüfers Wolfgang Heitmann, wurde der Kassenwart sowie der gesamte Vorstand ohne Gegenstimmen oder Enthaltungen entlastet.

Nun erfolgte die Verabschiedung ehemaliger Vorstandsmitglieder. Der Schriftführer Karl Rupp, trat zusammen mit seiner Frau Gudrun 2005 in den Club ein und beide haben sich in den verschiedenen Gruppen außerordentlich engagiert. Jetzt stellt Karl sein Amt zur Verfügung. Er ist jedoch bereit, als Kassenprüfer zur Verfügung zu stehen. Ruth Egli stellt ihr Amt zur Verfügung, bleibt aber als Schriftführerin weiterhin im Vorstand.

Rüdiger Jung ist, wie bereits erwähnt, nach Dänemark gezogen. Die Pflege der Homepage und die technische Bearbeitung des Rundbriefes wird Rüdiger vorerst von Dänemark aus weiterführen. Seine Verabschiedung erfolgte bereits am 9.1.2024 in der ersten Vorstandssitzung dieses Jahres. Traudel Nacke mußte ihr Amt als Beisitzerin aus gesundheitlichen Gründen aufgeben.

Vizepräsident Heinz Carthaser verstarb am 26. April 2023. Er wurde 2019 in den Vorstand gewählt und kümmerte sich besonders um die Organisation der Clubveranstaltungen. 2020 wurde er zum Vizepräsidenten gewählt, das Amt, das er bis zu seinem Tod ausübte. Der Präsident bedankt sich besonders auch bei Heinz Frau Gisela, die weiterhin den Kontakt zum Euroclub hält.

Nun findet die Wahl des neuen Vorstandes statt.

  1. Aloys Kolbeck ist bereit, das Amt des Präsidenten für ein weiteres Jahr zu übernehmen, Gegenvorschläge gibt es keine und so wird er einstimmig gewählt und nimmt die Wahl an. 
  2. Als Vizepräsident stellt sich Joachim Grünert zur Verfügung, es gibt keine Gegenvorschläge. Joachim wird mit einer Gegenstimme gewählt. Er nimmt die Wahl an. 
  3. Ruth Egli wird einstimmig zur Schriftführerin gewählt und nimmt die Wahl an.
  4. Als Nachfolgerin für Ruth Egli als Leiterin der Aktivgruppe Reisen stellt sich Anja Ohrem ohne Gegenvorschläge zur Verfügung und wird mit einer Gegenstimme gewählt. Sie nimmt die Wahl an.
  5. Für das Amt der Pressesprecherin stellt sich Gisela Glaser ohne Gegenvorschläge zur Verfügung und wird mit einer Gegenstimme gewählt. Sie nimmt die Wahl an.
  6. Als neuer Kassenprüfer wird Karl Rupp einstimmig gewählt und nimmt die Wahl an. Freddy Holliger scheidet turnusmäßig als Kassenprüfer aus.

Zur Freude aller Teilnehmer wird bekannt gegeben, daß der Mitgliedsbeitrag auch im Jahre 2025 gleich bleibt. Da keine Anträge eingereicht worden waren und es zum Punkt Verschiedenes auch keine Fragen gab, wurden abschließend verschiedene Termine bekannt gegeben:

19.3.2024 kein Clubabend, ebenso ist der 2. April frei. Der Frühlingsbrunch findet am 23. April auf dem Picknickplatz von Els Poblets statt.

Die Generalversammlung wird um 20:56 Uhr geschlossen.

Gisela Glaser

Clubabende Januar 2024

30.1.2024 – Fachvortrag Solarenergie

Der heutige Fachvortrag über Solarenergie von Kurt Haefeli. Nur mit Solarpanels kann man ungefähr 40 % des Stromverbrauchs sparen. Wenn man zusätzlich noch eine Batterie und einen Wechselrichter einbaut, kommt man auf eine Ersparnis von ungefähr 60 %. Den ganzen benötigten Strom kann man eigentlich nie herstellen. Auch nicht, wenn man Solarpanels mit Batterie, Wechselrichter, Wärmepumpe und Sonnenkollektoren einbaut, wobei ich gar nicht wissen will, was so eine Anlage dann kostet. 

Man kann sagen, dass sich eine Investition in Solartechnik nach ungefähr 10 Jahren amortisiert, was ein langer Zeitraum ist. Die Solarpaneele müssen natürlich sauber gehalten werden, denn jede Schmutzschicht mindert den Sonneneinfall und damit die Stromerzeugung. Auch muss man bedenken, dass gerade im Winter auch in Spanien die Sonneneinstrahlung nicht so stark ist, um genügend Strom zu erzeugen. Aber gerade im Winter ist der Stromverbrauch durch Heizung am größten. Es wurden zwar viele Zahlen genannt, aber leider nicht, was eine Anlage für ein normales Haus kosten würde. Die Anlage sollte auch nicht überdimensioniert werden, denn für die Einspeisung ins Stromnetz bekommt man fast nichts. Sie ist nur interessant für den Eigenbedarf an Strom. 

Man spart wahrscheinlich am meisten, wenn man regelmäßig nach einem günstigeren Stromanbieter Ausschau hält. Es war ein sehr interessanter Vortrag und man hatte nie das Gefühl, dass der Vortragende seine Solaranlagen verkaufen wollte.

Es waren zwei interessante Vorträge unter dem Motto:

Gemeinsam schönes Erleben!

Joachim Grünert

23.1.2024 – Clinica Glorieta

Gestern hat die Klinik Glorieta zwei neue medizinische Bereiche vorgestellt, die jetzt auch von ihnen abgedeckt werden. 

Den Bereich Osteopathie leitet Juanna Peramo, der zwölf Jahre lang in Köln gearbeitet hat und daher sehr gut Deutsch kann. Dieser Bereich beschäftigt sich mit Schmerzen in Gelenken, Rücken, Schultern oder Beinen. Man versucht festzustellen, was diese Schmerzen auslöst, um sie dann zu beheben. Auch bei Bandscheibenvorfall erzielen sie gute Ergebnisse. 

Der zweite neue Bereich ist die ästhetische Medizin, vertreten durch Paula Olcina. Sie kann nur wenig Deutsch, aber in der Klinik bekommt man immer jemanden zum Übersetzen. Hier kommen verschiedene Laser zum Einsatz, um die Haut zu glätten. Auch Tattoos können entfernt werden. Das Behandeln von Krampfadern oder das Beseitigen von Falten mittels Botox gehören ebenfalls in diesen Bereich. Wer mit seinem Aussehen nicht zufrieden ist, kann sich da jederzeit kompetent helfen lassen. Das Ziel jeder Behandlung ist, ein möglichst natürlich aussehendes Ergebnis zu bekommen. 

Es waren zwei interessante Vorträge unter dem Motto:

Gemeinsam schönes Erleben!

Joachim Grünert

16.1.2024 – Mitgliederabend

Dieser zweite Clubabend galt besonders unseren neuen Mitgliedern. Präsident Aloys Kolbeck begrüßte die fünfzig ehemaligen und neuen anwesenden Mitglieder. Er forderte alle auf, ihre Wünsche nach neuen gemeinsamen Aktivitäten in den Bereichen Spiele, Kultur oder Sport zu äußern. Hierzu wurden Listen ausgelegt, die auch diesem Bericht am Ende beigefügt sind.

Die aktuellen Aktivgruppen sind auf unserer Internetseite mit einer eigenen Seite vertreten. Und in der Reihenfolge stellten dann auch die Leiter ihre Gruppe unter Einblendung der HP-Seite auf der Leinwand vor. Die Vorstellung der Computergruppe übernahm Mary Weber, Vertreterin der Gruppe. In der Präsentation der Reisegruppe durch Ruth Egli wurde auch ihre für das Amt kandidierende Nachfolgerin Anja Ohrem vorgestellt

Nach diesen ausführlichen Einzelberichten und der Einladung aller Anwesenden zur bevorstehenden GV und zum Faschingsabend wurde das sehr amüsante Video „Zehn Jahre Gymnastikgruppe“ gezeigt, welches unser Mitglied Didi Henke erstellt hat.

Herzlichen Dank Didi, Danke allen, die den Clubabend aktiv mitgestaltet haben.

Es war also ein gelungener Abend unter dem Motto:

Gemeinsam schönes Erleben!

Joachim Grünert

9.1.2024 – Neujahrsempfang

Der erste Clubabend im neuen Jahr war gestern der Neujahrsempfang. Auf runden Tischen in der Mitte der späteren Tanzfläche war der Sekt angerichtet, was sehr schön aussah.

Zuerst begrüßte unser Präsident alle Anwesenden. Danach haben die Aktivgruppenleiter über die nächsten anstehenden Aktivitäten informiert. Dann sang Sonja zur Gitarre. Als Letztes gab es Tanzmusik vom Stick. Die Tanzfläche wurde genutzt und es gab Zeit, sich zu unterhalten.

Es war ein sehr schöner und gelungener erster Clubabend im neuen Jahr, der von recht vielen Mitgliedern besucht wurde. So kann es weitergehen, unter dem Motto

Gemeinsam schönes Erleben!

Joachim Grünert

Ideenbox
close slider

    Liebe Mitglieder,

    der Vorstand des Euroclub-Denia ist stetig bemüht, sich seinen Mitgliedern und Gästen mit einem interessanten und ausgewogenen Programm zu präsentieren.

    Treu dem Motto: „Gemeinsam Schönes erleben“ wollen wir möglichst vielen Veranstaltungswünschen gerecht werden. Dazu benötigen wir aber unbedingt Eure Mithilfe bei der Ideenfindung und haben dafür eine „Ideenbox“ eingerichtet.

    Lasst uns also wissen, was Euch interessiert oder von Euch gewünscht wird, damit wir diese Vorschläge bei unseren Planungen mit einbeziehen können. Es sollte natürlich umsetz- und bezahlbar sein.

    Wir freuen uns auf eine rege Beteiligung und innovative Ideen.

    Der Vorstand