Taschenlampe oder Taschenrechner gefährlich?

Wohl eher nicht!

Aus gege­be­nem Anlaß möch­te ich eine Mel­dung in der spa­ni­schen Pres­se rich­tig­stel­len, die von einer Gefähr­dung durch Taschen­lam­pen-APPs oder dem Taschen­rech­ner berich­tet.

Außer einer dif­fu­sen Bericht­erstat­tung ohne ech­te Infor­ma­ti­on von Leu­ten, die kein Com­pu­ter­wis­sen zu haben schei­nen, kann man außer­halb des spa­nisch­spra­chi­gen Inter­nets nichts über der­ar­ti­ge Bedro­hun­gen fin­den.

Ich gehe, wie ver­schie­de­ne Com­pu­ter­sei­ten in Spa­ni­en auch, also sicher davon aus, daß es sich um einen „Hoax“ han­delt, der bereit­wil­lig von der spa­ni­schen Pres­se auf­ge­nom­men und wei­ter­ver­brei­tet wur­de.

Wer die sys­tem­ei­ge­nen Rech­ner und Taschen­lam­pen ver­wen­det ist ohne­hin auf der siche­ren Sei­te.

***

Wir gehen wei­ter­hin der­zeit davon aus, daß wir uns vor der Som­mer­pau­se nicht zur Com­pu­ter­grup­pe tref­fen.

Eine inter­es­san­te Infor­ma­ti­ons­quel­le bleibt der­weil https://www.ndr.de/coronaupdate (oder hier als Pod­cast zu abon­nie­ren) und natür­lich unse­re aktu­el­le Cor­ana­ru­brik.

Bis zum nächs­ten Com­pu­ter­tref­fen wün­schen wir vor allem

Gute Gesund­heit

Mai 2020
Do NOT follow this link or you will be banned from the site!