Am 19. Januar gab es auf der Generalversammlung etli­che Veränderungen im Vorstand. Da Werner Frischknecht aus gesund­heit­li­chen Gründen sein Amt auf­gab wur­de der bis­he­ri­ge Vizepräsident Hans-Joachim Kuhl zum neu­en Präsidenten gewählt. Als Vizepräsident wur­de der Leiter der Theatergruppe Gerhardt Rohner gewählt. Auch die Funktion der Pressesprecherin wech­sel­te von Gudrun Rupp auf Gabriele Rohner. Eine wei­te­re Veränderung gab es in der Reisegruppe. Waltraud Gisselmann-Lappe über­nahm die­se Aufgabe von Trude Leuer.

In 2010 fan­den dann 26 Clubabende, 36 Radwandertage, 36 Wandertage, 5 Tagesfahrten, 2 mehr­tä­gi­ge Reisen, 3 mehr­tä­gi­ge Wanderungen, alle 14 Tage PC-Unterricht, alle 14 Tage Kegeln, jeden Donnerstag Gymnastik, jeden Samstag Petanca (Boccia), 14 Theaterproben, 12 Vorstandssitzungen und vie­les mehr an Vorbereitungen für unse­re Veranstaltungen statt. Soweit das Jahr 2010 in nack­ten Zahlen.

Vorträge zu aktu­el­len Themen, zu Fragen der Gesundheit der Gartengestaltung sowie Musik und Tanzabende gehör­ten dazu, also ein umfang­rei­ches und viel­sei­ti­ges Angebot für die deutsch­spra­chi­ge Gemeinde an der Costa Blanca. Herauszuheben sicher­lich das Sommerfest mit Barbecue und Rock´n Roll, das die Organisatoren vor wet­ter­be­ding­te Probleme stell­te, da erst um 16.00 Uhr die Entscheidung fiel, das Sommerfest in einen Saal zu ver­le­gen. Dafür heiz­te dann Big Jack´s Rock and Blues Band den über 160 Gästen kräf­tig ein.

 Hervorzuheben auch die 9-tägi­ge Rundreise nach Marokko die vie­le an die Geschichten aus 1001 Nacht erin­ner­te, sowie die 6-tägi­ge Reise nach Andorra und Barcelona wo extra ein 45-minü­ti­ges Feuerwerk für den Euroclub abge­brannt wur­de.

 3 Tage wan­dern in der Sierra de Maigmo, eine Wanderwoche in der Sierra del Pozo (Andalusien) und die 8 Tage auf dem por­tu­gie­si­schen Jakobsweg nach Santiago de Compostello wer­den den Wanderfreunden unver­gess­lich blei­ben.

Zum Europatag am 3. Mai führ­te die Theatergruppe, auf Bitten des Ayuntamientos Denia schon zum drit­ten mal das Theaterstück “Winnetou und Old Zitterhand”  im gro­ßen Theatersaal des Centro Social auf.  
Am 17. November dann der Höhepunkt des Jahres mit der Welturaufführung des Stückes “Premierenfieber”  vor 450 Zuschauern. Viele muss­ten nach Hause geschickt wer­den, da das Theater aus­ver­kauft war.

Weitere Aktivitäten waren die Organisation eines Rockfestivals am 7. August im Park “Torrecremada” bei dem rund 500 Besucher den inter­na­tio­na­len Bands nicht nur zuhör­ten son­dern mit­san­gen und tanz­ten.
Nach der Veranstaltung und einem Clubabend konn­ten wir dann der Caritas in Denia einen Betrag von 660,– Euro für die Tafel in Denia über­rei­chen.

Mit einem Informationsstand des Euroclubs am 1. Mai zum Tag der Vereine in Denia ver­such­ten wir den deut­schen aber auch den spa­ni­schen Mitbürgern den Euroclub näher zu brin­gen.

Zum Jahresende hal­fen wir dann bei der Organisation des Weihnachtsmarktes am 17. und 18. Dezember im Stadtteil Pedrera.

Allen Mitgliedern die uns im ver­gan­ge­nen Jahr mit Rat und Tat zur Seite stan­den um den rei­bungs­lo­sen Ablauf vie­ler Veranstaltungen zu garan­tie­ren möch­te ich mei­nen herz­li­chen Dank aus­spre­chen und sie auf­for­dern uns auch im nächs­ten Jahr, unse­rem Jubiläumsjahr, tat­kräf­tig zu unter­stüt­zen.

Januar 2011          Hans-Joachim Kuhl

Vorstand 2010:

sit­zend von links: Gabriele Rohner, Josef Rautenstrauch, Joachim Kuhl, Gerhardt Rohner, Verena Bircher,
ste­hend von links: Peter Franz, Paula Frischknecht, Günter Machmerth, Ingrid Lechner, Klaus Bufe,
Isolde Leuschke, Kurt Bircher (nicht anwe­send: Waltraud Gisselmann-Lappe)