Auf der Generalversammlung vom 20.1. 2009 wur­de ein Teil des Vorstandes mit Blumen und Gutscheinen in den wohl ver­dien­ten Ruhestand ver­ab­schie­det. Der Präsident Eddi Prinz, die „Kassenwartin“ Doris Prinz und die Leiterin der Theatergruppe Christina Schlup muss­ten ersetzt wer­den.
Es wur­de ein neu­es Präsidium gewählt. Neu sind im Vorstand als Präsident Werner Frischknecht, als Vizepräsident Joachim Kuhl, als Kassenwart Josef Rautenstrauch, und als Stellvertretende Kassenwartin Paula Frischknecht. Wieder gewählt wur­den für das Protokoll Verena Bircher, als Pressesprecherin Gudrun Rupp, für die Technik Kurt Bircher, als Beisitzer Klaus Bufe.
Auch die bewähr­ten Aktivgruppenleiter wur­den bestä­tigt: Gymnastikgruppe Isolde Leuschke, Wandergruppe Ingrid Lechner, Radwandergruppe Günter Machmerth, Reisen Trude Leuer. Neu über­nahm Gerhardt Rohner die Theatergruppe und als Leiter der neu gegrün­de­ten Technologiegruppe PC wur­de Peter Franz bestä­tigt. In die­sem Jahr haben wir viel zusam­men gelacht. Bei Adam und Eva im Theater und an unse­rer Faschingsfeier mit der „Balletmaus“ als Gastredner. Wir haben den Frühling gespürt bei strah­lends­tem Wetter an unse­rem Osterbrunch und auf unse­rer Reise nach Madrid. Da haben wir sogar etwas gelernt. Nämlich, dass ein Schweizer kein Europäer ist, denn aus genau die­sem Grund woll­te man mich, den amtie­ren­den Präsidenten des Euroclub doch tat­säch­lich nicht in den Palast von Aranjuez ein­las­sen.
Bildung war uns über­haupt ein gro­ßes Bedürfnis, was zwei sehr gut besuch­te Vorträge des Orthopäden Dr. med. Rullkötter bewei­sen. Auch das Westernspiel Winnetou und Old Zitterhand sind zur Bildung zu zäh­len. Schließlich ist die­se Mischung aus Geschichte, Literatur und Politik so fas­zi­nie­rend, dass in der Casa Cultura in Els Poblets eine zwei­te Aufführung orga­ni­siert wur­de, zu der sogar der deut­sche Club aus Benidorm anreis­te. Und eben­falls zum Thema Bildung, dies­mal in neu­er Technologie, haben wir die PC Gruppe gegrün­det.

Die Sportlichen unter uns haben geturnt, geke­gelt und Boccia gespielt. 18 Prozent unse­rer Mitglieder fah­ren mit dem Rad. Sie sind auch bekannt für gesel­li­ge Picknicks und fröh­li­che Strandparties. Und es wird viel spa­ziert und gewan­dert. Die ganz Tapferen sind 7 Tage dem Camino de Santiago gefolgt. Auch unser Vizepräsident hat teil­ge­nom­men. Er hat auf die­ser Reise sei­ne Zähne ver­schluckt. Es ist bis heu­te unklar, ob er einen Rekord hat bre­chen wol­len und dabei Angst hat­te, dass der Zahn an der Zeit nagt. An man­geln­den ess­ba­ren Alternativen kann es auf kei­nen Fall gele­gen haben. Schließlich weiß er, dass bei allen unse­ren Vorhaben im Euroclub das Kulinarische nicht zu kurz kommt. Gedenkt dem phan­tas­ti­schen Chili con Carne von Manfred auf dem Cap San Antonio. Und schließ­lich ist auch anzu­neh­men, dass wäh­rend dem drei Tage Wellness Ausflug in Archena aus­gie­big geschlemmt wur­de. Die Erinnerung an das Sommerfest zau­bert beim Einen und Anderen Glanz aufs Gesicht. Ja, auch wegen des Essens. Aber vor allem wegen der feu­ri­gen Darbietung des Flamenco Clubs Casa Andalucia.

Mit Kaffee und Kuchen, Gesang und Kerzenglanz haben wir das Clubjahr in besinn­li­cher Stimmung ver­ab­schie­det. Und dies ist auch der Zeitpunkt mich als Präsidenten von euch zu ver­ab­schie­den. Nicht als Mitglied, nur als Präsident. Ihr wisst – der Zahn der Zeit.

Daher ist jetzt auch die Zeit zu dan­ken. Dem Vorstand für die freund­schaft­li­che und ver­trau­ens­vol­le Zusammenarbeit. Unseren Mitgliedern für das zahl­rei­che Erscheinen zur Generalversammlung, die leb­haf­te Beteiligung an unse­ren Aktivgruppen und den diver­sen erfolg­rei­chen Veranstaltungen wel­che ohne oft pro­fes­sio­nel­le Vorbereitungsarbeiten nicht hät­ten statt­fin­den kön­nen. Allen lei­ten­den, orga­ni­sie­ren­den und unter­stüt­zen­den Händen ob in offi­zi­el­ler oder inof­fi­zi­el­ler Mission von Herzen: Danke!

Januar 2010 Werner Frischknecht

Vorstand 2009:

sit­zend von links: Verena Bircher, Joachim Kuhl, Werner Frischknecht, Josef Rautenstrauch, Gudrun Rupp,
ste­hend von links: Paula Frischknecht, Isolde Leuschke, Peter Franz, Günter Machmerth, Gerhardt Rohner,
Ingrid Lechner, Trude Leuer, Kurt Bircher, Klaus Bufe

Do NOT follow this link or you will be banned from the site!