Das Coronavirus hat die Inzidenz in der Region Valencia in der letz­ten Woche ver­dop­pelt. Aus die­sem Grund for­der­te die Regierung neue ein­heit­li­che Maßnahmen in ganz Spanien, die aber nicht von allen Regionen unter­stützt wur­den. Deshalb hat die Bezirksregierung in Valencia beschlos­sen, nicht auf den Rest der Gemeinschaften zu war­ten und die Umsetzung die­ser neu­en Maßnahmen unver­züg­lich vor­an­zu­trei­ben. Sie tre­ten noch heu­te Morgen in Kraft, trotz Puigs Zusicherung bei sei­ner Anhörung am Donnerstag, dass die Bürger recht­zei­tig infor­miert würden. 

Von heu­te Morgen bis zum 09. Dezember ist die Mobilität von 00:00 bis 06:00 Uhr ein­ge­schränkt. Die berühm­te Ausgangssperre ist nun Realität. Nur die­je­ni­gen, die zur Arbeit gehen oder von der Arbeit zurück­keh­ren, und die­je­ni­gen, die sich auf­grund höhe­rer Gewalt bewe­gen müs­sen, wer­den sich auf der Straße bewe­gen können.

Darüber hin­aus sind Begegnungen zwi­schen Personen, die nicht zusam­men­le­ben, sowohl im öffent­li­chen als auch im pri­va­ten Raum auf maxi­mal 6 Personen beschränkt. 

Auf der ande­ren Seite kön­nen die Gärten und Parks nur bis 22:00 Uhr geöff­net sein.

Was das Hotel- und Gaststättengewerbe betrifft, so wer­den die Bars wie­der geschlos­sen, so dass nur noch im Sitzen geges­sen wer­den kann. Die Tische sind für maxi­mal 6 Personen vor­ge­se­hen, und die Betriebe wer­den um Mitternacht geschlossen. 

Es wird eine Anstrengung sein, das wis­sen wir. Aber was ist die Alternative?“ unter­strich Puig.

Quelle: Denia.com

24. Oktober 2020 – Ab sofort gilt nächt­li­che Ausgangssperre
Do NOT follow this link or you will be banned from the site!