Heute kam buch­stäb­lich die Sonne in den Euroclub-Abend; denn die Firma KW Solar, mit Wolfram Nitsche und sei­nem Partner Gregor Baer, hiel­ten uns allen einen inter­es­san­ten Vortrag über Solarheizung und eini­ges mehr, wofür wir die Sonne brau­chen. Und hier in Spanien haben wir sie ja auch meis­tens!

Seit 2011 erklä­ren, über­zeu­gen und instal­lie­ren die bei­den Fachleute die Solar-Energie den Haus- und Hotelbesitzern an der Costa Blanca.
Vielleicht haben die eine und der ande­re sich schon vie­le Jahre gefragt, war­um die Sonne hier in Spanien nicht für die Wärmequelle genutzt wird!

Nun ist es end­lich so weit, und wir brau­chen uns alle im Grunde genom­men kei­ne Sorgen mehr zu machen, ob wir im Winter unse­re Häuser und Wohnungen warm oder feucht haben, und ob wir genug war­mes Wasser zur Verfügung haben. Auch der Pool kann nun im Winter genutzt wer­den, denn auch hier wird das Wasser durch die wun­der­vol­len Sonnenreflektoren erwärmt.

Es gibt ver­schie­de­ne Systeme, die sehr gut erklärt wur­den. Fragen wur­den gestellt und zufrie­den­stel­lend beant­wor­tet. Die Kosten sind unter­schied­lich und benö­ti­gen an Ort und Stelle eine detail­lier­te Aufstellung. Gregor Baer und Wolfram Nitsche kom­men natür­lich ins Haus und sehen sich alles an und erklä­ren alles sehr ver­ständ­lich.

So wün­sche ich allen eine Zukunft, in der nicht mehr gefro­ren wird, kei­ne Feuchtigkeit im Haus ist und der Pool auch in den Wintertagen genutzt wird. Doch nun liegt erst ein­mal der Sommer vor uns und wir freu­en uns auf den nächs­ten Vortrag.

Herzlich Barbara

Nachfolgend ein Kurzbericht der Firma KW Solar zum Thema Photovoltaik-Solar-Energie und Erneuerbare Energien. Der Vortrag wur­de von den bei­den Geschäftspartnern der Firma, Wolfram Nitsche und Gregor Baer gehal­ten.

Durch die Änderung des Stromgesetzes in Spanien (Real Decreto 244/2019) ist die Installation von Photovoltaik-Solar-Panelen zur Herstellung von eige­nem Strom sehr attrak­tiv gewor­den. Da es kei­ne Solarsteuer mehr gibt und kei­ne behörd­li­chen Auflagen mit Extra-Stromzähler + Projektantrag beim Stromanbieter und der Möglichkeit auch wie­der Strom ins Netz ein­zu­lei­ten, kann man sehr schnell, ein­fach und wirt­schaft­lich sei­nen eige­nen Strom her­stel­len.

Bei einer Installation eines Photovoltaik-Solar-Systemes zur Tagesnutzung kön­nen 40–60% des Stromes selbst her­ge­stellt wer­den. Wenn man sich zusätz­lich noch Batterien zur Speicherung der Energie anschafft, kann die Stromeinsparung bei 70–90% lie­gen. Durch die Rückeinspeisung ins Netz mit Preisnachlass auf die Stromrechnung rech­net sich das jetzt noch schnel­ler.

Durch immer teu­re­re Preise bei Gas und Heizöl bie­tet KW Solar an die Heizungssysteme auf Luft-Wasser-Wärmepumpen oder Pellet-Heizkessel umzu­stel­len. KW Solar emp­fiehlt mit Luftsolarkollektoren die Belüftung des Hauses mit war­mer Luft, zur Trocknung des Hauses, zur Vermeidung von Schimmel und Fechtigkeit und zur Heizungsunterstützung zu ergän­zen. Dies kann zu einem deut­lich güns­ti­ge­rem Preis als ande­re Heiz- oder Entfeuchtungsmethoden instal­liert wer­den.

Kontaktdaten:
Web: www.kw-solar.es, Email: info@kw-solar.es, Tel: 965587742

zu den Fotos klicken
zu den Fotos
03.03.2020 – Clubabend – Vortrag der Fa. KW-Solar
Do NOT follow this link or you will be banned from the site!