Vortrag von Raul Manzano, Physiotherapeut in Denia

Nachdem Vizepräsident Aloys Kolbeck die Mitglieder begrüßt hat, wies er auf den kom­men­den Probierabend und auf den Osterbrunch hin und wie die Anfahrt gestal­tet wird. Es soll beim Kloster geparkt wer­den, und ein Shuttleservice wer­de ein­ge­rich­tet, so wie im ver­gan­ge­nen Jahr.
Dann ließ er Reiseleiterin Edith Domfe zu Wort kom­men, die noch ein paar freie Plätze für Cullera hat.
Ingrid Lechner schwärm­te von der 3-Tageswanderung in der Sierra Espuña, und dass sie sich auf die nächs­te – dann leich­te – 3-Tageswanderung freue. Sie ver­wies auf die leich­te Kirschenblütenwanderung im Vall de Gallinera am nächs­ten Tag.

Aloys gab das Wort an den spa­ni­schen in Deutschland aus­ge­bil­de­ten Physiotherapeuten Raul Manzano wei­ter, der gekonnt auf Deutsch über Haltungsschäden und Verspannungen refe­rier­te und anschau­lich demons­trier­te, wie sich das auf den Körper aus­wirkt.

Neben sei­ner Ausbildung als Physiotherapeut, erlern­te er Medizinische Massage, Spinology, Osteopathie, Rehabilitation, Akupunktur. Er beherrscht auch die Bewegungsanalyse und bie­tet Physiokosmetik und Wellness an.

Für die meis­ten Menschen sei es schwer, Gleichgewicht zu erken­nen. Als Beispiel nann­te er den Turm von Pisa, der im Gleichgewicht sei, obwohl er schief daste­he. Um bei einer Fehlhaltung das Gleichgewicht zu hal­ten, brau­che es viel Kraft. Der Körper müs­se kom­pen­sie­ren. Im Gegensatz dazu ver­hin­de­re eine gesun­de Körperhaltung gra­vie­ren­de Folgeerscheinungen.

Zum Schluss reg­te Clubmitglied Barbara Schellenberg gemein­sa­mes Wohnen in einer „Wohn-Lebens-Gemeinschaft“ an. Es sei im Alter doch bes­ser, nicht allein zu sein und sich viel­leicht mit meh­re­ren zu einer Gruppe zusam­men zu tun. Dann sei es auch mög­lich, gemein­sam etwas zu unter­neh­men – und wenn es nur zum Kaffeetrinken sei. Nach Ende ihrer Vorstellung gab sie noch den Hinweis, dass es bereits ein kon­kre­tes Wohnobjekt gäbe. Ihre Kontaktdaten kön­nen per Mail beim Vorstand (Webmaster oder V-Präsident) ange­for­dert wer­den.

So ver­ging wie­der ein­mal die Zeit wie im Flug und es war mal wie­der ein tol­ler Clubabend.

Wir dan­ken an die­ser Stelle Barbara Schellenberg und Suscha Borchers für ihre Berichte, die ich zu einem zusam­men­ge­fasst habe.

Danke an Elisabeth Bardill für die Fotos.

Aloys Kolbeck
Vizepräsident

Wir sehen uns wie­der am kom­men­den Dienstag, 9. April, um 19:00 Uhr zum Probierabend mit zwan­zig Ausstellern.

02.04.2019 – Info-Clubabend – Rund um den Bewegungsapparat